Beratung und Therapie

Psychotraumatologie - Institut für Traumabearbeitung und Weiterbildung Frankfurt

Das Institut für Traumabearbeitung und Weiterbildung Frankfurt wurde 1998 gegründet, um dem zunehmenden gesellschaftlichen Bewusstsein für die Bedeutung des Themas Trauma und dem damit stetig wachsenden Bedarf an Information und Schulung entgegen zu kommen.

Aufgabe des Instituts ist zum einen die beratende und therapeutische Arbeit mit traumatisierten Klienten. In den durch die Frauenbewegung in den 80er Jahren initiierten autonomen Projekten gegen Gewalt an Mädchen und Frauen haben die Gründungsmitglieder Beratung und Therapie für missbrauchte Mädchen und Frauen angeboten und sich auf politischer wie therapeutischer Ebene mit Missbrauch, Vergewaltigung und häuslicher Gewalt auseinandergesetzt. Zunehmend traten zu diesem ursprünglichen Arbeitsfokus Themen wie Traumatisierung durch Folter, Flucht, Vertreibung, Traumatisierung nach Überfällen, schweren Unfällen oder Erkrankungen, die in der Gründung eines spezifisch auf Traumabearbeitung und Weiterbildung ausgerichteten Instituts mündeten.

U.a. auch therapeutische Angebote für geflüchtete Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Kontakt

Waidmannstrasse 25
D - 60596 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0)69 46 99 00 53
E-Mail: orga@institut-fuer-traumabehandlung.de

Institution:
Institut für Traumabearbeitung und Weiterbildung Frankfurt
Formes de thérapie:
  • Conseil
  • Thérapie individuelle et de groupe
  • Thérapie individuelle
  • Elterngespräche
Conseil/traitement sous-catégories:
  • Services ambulatoires pour victimes de la torture et de la guerre
Groupes cibles:
  • Parents
  • Adultes (dès 18 ans)
  • Professionnels
  • Enfants et adolescents (jusqu’à 18 ans)
  • Requérants mineurs non accompagnés (RMNA)
Types d’offres:
  • Conseil et thérapie
  • Conseil, coaching
Lieu:
D - 60596 Frankfurt
Pays / canton:
  • Deutschland